VERANSTALTUNGSARCHIV 2013/14

Die Befristeten - Von der Diktatur des letzten Augenblicks

 

Unsere für diese Spielzeit 23. und letzte Veranstaltung: Podiumsdiskussion zu der von uns geförderten Inszenierung "Die Befristeten" - Von der Diktatur des letzten Augenblicks am 26. Juli 2014 im Cuvilliés-Theater. Mit Sebastian Huber (Chefdramaturg), Nicola Hümpel (Regisseurin), Dr. Florian Schuller (Direktor der Katholischen Akademie in Bayern) und Dr. Klaus Vogelgsang (Universität Augsburg). Eine Kooperation mit der Katholischen Akademie in Bayern.

 

 

Verleihung Kurt-Meisel-Preis und Förderpreis 2014

 

Am 20. Juli 2014 um 11:00 Uhr findet im Residenztheater die Verleihung des diesjährigen Kurt-Meisel-Preises und Förderpreises der Freunde des Residenztheaters statt. Den Kurt-Meisel-Preis 2014 erhält Shenja Lacher. Den Förderpreis 2014 vergeben wir im Rahmen einer Publikumsabstimmung an das Produktionsteam (Regie, Bühne und Kostüme) einer der sechs Inszenierungen des „Marstallplan: Faust II“. Die Preisträger werden bei der Preisverleihung bekanntgegeben.

 

Die Preisverleihung ist öffentlich, der Eintritt frei. Karten erhalten Sie online, an den Kassen oder telefonisch unter 089 2185 1940.

 

Update: Den Förderpreis 2014 gewonnen hat das Produktionsteam von "Taken from real live" - Gregor Turecek (Regie), Maximilian Lindner (Bühne) und Johanna Hlawica (Kostüme).

 

 

Hintergrundgespräch "Eurydice :: Noir Désir"

 

Die Schauspielerinnen Sibylle Canonica, Hanna Scheibe und Valery Tscheplanowa, der Regisseur Bernhard Mikeska und der Bühnenbildner Maximilian Lindner berichten uns am 12. Juli 2014 um 11:00 Uhr in der "Schönen Aussicht" in einem Hintergrundgespräch zu "Eurydice :: Noir Désir" über ihre Arbeit an diesem außergewöhnlichen und spannenden Theaterprojekt, das von uns gefördert wurde.

 

 

Publikumspreis Marstallplan

 

Unsere beiden Förderpreise werden dieses Jahr zusammengelegt und erstmals als Publikumspreis an das Produktionsteam einer der sechs Inszenierungen des "Marstallplan: Faust II" vergeben. Jeder Besucher des Marstallplans kann abstimmen. Premiere am 4. und 5. Juli 2014, weitere Vorstellungen 6. und 17.-19. Juli 2014.

 

Die Preisverleihung findet, zusammen mit der Verleihung des Kurt-Meisel-Preises, am 20. Juli 2014 um 11:00 Uhr im Residenztheater statt.

 

 

Vergünstigte Karten für "FaustIn and out"

 

Für die zweite Vorstellung von Elfriede Jelineks "FaustIn and out" am 29. Juni 2014 um 19:00 Uhr im Cuvilliéstheater (Premiere am 27. Juni 2014) erhalten wir vergünstigte Karten.

 

Es spielen: Birgit Minichmayr und Oliver Nägele
Regie: Johan Simons
Bühne: Muriel Gerstner

 

 

Wie entsteht ein Monatsspielplan?

 

Monat für Monat wird aus über 40 Repertoire-Inszenierungen, Premieren und Sonderveranstaltungen an drei Spielstätten mit knapp 60 Schauspielern und 34 Aboserien der Monatsspielplan erstellt. Wie das funktioniert – früher noch mit Bleistift und Radiergummi, heute softwaregestützt – und was man macht, wenn Schauspieler auf dem Weg zur Vorstellung im Schneechaos festsitzen oder jemand erkrankt, zeigt und erzählt uns die Chefdisponentin Regina Maier am 25. Juni 2014 um 18:30 Uhr.

 

 

Künstlergespräch mit Andrea Wenzl und Shenja Lacher

 

In drei Inszenierungen stehen Andrea Wenzl und Shenja Lacher, beide ausgezeichnet mit unserem Förderpreis, derzeit gemeinsam auf der Bühne. Im Gespräch mit Michael Stadler (Abendzeitung) und Stefan Meissner (Vorsitzender der Freunde des Residenztheaters) stehen sie uns am 18. Mai 2014 um 11:00 Uhr in der „Schönen Aussicht“ im Residenztheater in einem Künstlergespräch Rede und Antwort. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Theatergemeinde München.

 

 

Freikarten für "Im wunderschönen Monat Mai"

 

Für den Liederabend „Im wunderschönen Monat Mai“ am 23. Mai 2014 um 20:00 Uhr im Residenztheater erhalten wir Freikarten. Robert Gerloff, Regisseur u.a. der Flegeljahre und der Kurt-Meisel-Preisverleihung 2012, gestaltet diesen musikalischen Abend mit Mitgliedern des Ensembles. Es erwartet uns eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Veranstaltung, bei der sicherlich auch Mitwirkende von „My Favourite Song“ dabei sein werden.

 

 

Einführung und Probeneinladung "Die Befristeten"

 

Nicola Hümpel, die Regisseurin der von uns unterstützten Produktion „Die Befristeten“ lädt uns am 16. Mai 2014 um 18:00 Uhr im Cuvilliés-Theater zu einer Einführung mit anschließender Probe ein.

 

Es spielen: Valerie Pachner, Tom Radisch, Wolfram Rupperti, Götz Schulte, Marie Seiser, Michaela Steiger, Paul Wolff-Plottegg, Philipp Caspari und Yui Kawaguchi.

Konzept, Regie, Kostüme: Nicola Hümpel
Bühne: Oliver Proske
Komposition: Detlev Glanert
Musikalische Leitung: Heinz Friedl

 

 

Spielzeitgespräch mit Martin Kušej

 

Drei Tage nach der Pressekonferenz wird uns Martin Kušej am 11. Mai 2014 um 11:00 Uhr im Residenztheater einen Ausblick auf den Rest der Saison und die Spielzeit 2014/15 geben. Mit dabei auch Nicola Hümpel, die Regisseurin der von uns unterstützten Produktion "Die Befristeten".

 

 

Fernsehaufzeichnung "Suchers Leidenschaften: Oscar Wilde"

 

Wir sind von C. Bernd Sucher wieder zu einer Fernsehaufzeichnung seiner "Suchers Leidenschaften" eingeladen. Am 6. Mai 2014 um 20:00 Uhr im Wirtshaus im Schlachthof geht es um Oscar Wilde.

 

 

My Favourite Song II

 

Im Dezember überraschten uns Juliane Köhler, Friederike Ott, Katharina Pichler, Katrin Röver, Genija Rykova, Marie Seiser, Gunther Eckes, Paul Wolff-Plottegg, Wolfram Rupperti und Lukas Turtur mit ihren „Favourite Songs“. In nochmal erweiterter Besetzung geht es am 29. April 2014 um 22:00 Uhr im Marstall Café in die zweite Runde von "My Favourite Song". Dabei wird auch das von uns angeschaffte E-Piano erstmals öffentlich eingeweiht.

 

Es sangen: Sibylle Canonica, Sophie von Kessel, Juliane Köhler, Friederike Ott, Valerie Pachner, Katrin Röver, Guntram Brattia, Michele Cuciuffo, Gunter Eckes, Arthur Klemt, Wolfram Rupperti und Lukas Turtur
Unterstützt von: Cornelia Melián, Rudolf Gregor Knabl und Manfred Manhart
Koordination: Christoph Hetzenecker

 

 

20% Ermäßigung beim Kartenkauf jetzt auch online

 

Die Ermäßigung von 20% auf alle Plätze ab sieben Tage vor der Vorstellung ist für uns jetzt auch im Online-Kartenverkauf verfügbar. Nach dem Login wird eine Übersicht aller Veranstaltungen des Residenztheaters der nächsten sieben Tage angezeigt, von der aus die vergünstigten Karten gekauft werden können.

 

 

Ein Klavier, ein Klavier!

 

Im Rahmen unserer Förderung des Residenztheaters haben wir für das Ensemble ein neues E-Piano angeschafft und die Gesangsausbildung bezuschusst.

 

 

Gastspiel Zimmermann & de Perrot

 

Am 15. und 16. April 2014 ist die weltweit gefeierte Truppe Zimmermann & de Perrot mit ihrer Produktion "Hans was Heiri" im Residenztheater zu Gast. Der Vorverkauf für dieses außergewöhnliche Gastspiel läuft bereits, für uns ist für beide Vorstellungen ein Kontingent reserviert.

 

 

Freunde im Theater: "Aus dem bürgerlichen Heldenleben"

 

Unser nächster gemeinsamer Theaterbesuch mit der Möglichkeit, im Anschluss mit Mitwirkenden der Inszenierung in der Theaterkantine zusammenzutreffen, führt uns in die Vorstellung "Aus dem bürgerlichen Heldenleben" am 13. März 2014 um 19:00 Uhr. Um 18:15 Uhr gibt es eine Einführung durch die Dramaturgin Angela Obst. Karten erhalten Sie im freien Verkauf und im Rahmen eines für uns reservierten Kontingents.

 

Wir trafen: Friederike Ott, Hanna Scheibe, Jürgen Kuttner, Franz Pätzold und Johannes Zirner sowie die Dramaturgin Angela Obst.

 

 

Fernsehaufzeichnung "Suchers Leidenschaften: Heinrich Heine"

 

C. Bernd Sucher lädt uns herzlich ein, bei der Fernsehaufzeichnung seiner "Suchers Leidenschaften: Heinrich Heine" am 11. März 2014 um 20:00 Uhr im 'Wirtshaus im Schlachthof' teilzunehmen.

 

 

Kulissenführung: "Reise ans Ende der Nacht"

 

Vom Modell über den Bühnenaufbau bis zur Vorstellung – an dem sicher reichlich Anschauungsmaterial und Gesprächsstoff bietenden Beispiel der Frank-Castorf-Inszenierung "Reise ans Ende der Nacht" zeigt uns der technische Direktor des Residenztheaters, Thomas Bautenbacher, am 30. Januar 2014 um 17:00 Uhr, wie ein Bühnenbild den Weg von der Idee bis zur Inszenierung findet.

 

 

Suchers Leidenschaften für Kinder: "Die Schneekönigin"

 

C. Bernd Sucher ist wieder unser Gast und er hat nun auch die Jüngsten für sich entdeckt. Am 26. Januar 2014 vor der 15:00 Uhr Vorstellung der Inszenierung "Die Schneekönigin" wird er erstmals seine "Suchers Leidenschaften" einem Kinderbuch widmen und unsere Kinder und Enkelkinder interakiv und altersgerecht mit dem Leben Hans Christian Andersens und seinem Märchen von der „Schneekönigin" bekannt machen.
Nach der Vorstellung treffen wir uns mit Herrn Sucher und Schauspielerinnen und Schauspielern in der Theaterkantine und können dort ausgiebig über das Gesehene diskutieren.

 

Wir trafen: Valerie Pachner, Marie Seiser, David Cordier, Alfred Kleinheinz, Arthur Klemt, Sierk Radzei, Arnulf Schumacher und Paul Wolff-Plottegg.

 

 

Mitgliederversammlung, "Call me God" und "My favourite song"

 

Ein umfangreiches Programm erwartet uns am 4. Dezember 2013 im Marstall: Um 17:30 Uhr treffen wir uns zur diesjährigen Mitgliederversammlung, um 20:00 Uhr besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Vorstellungsbesuch von "Call me God". Wer danach nochmals den Weg zu einem „Absacker“ in das Marstall Café findet, kann sich auf eine ganz besondere Überraschung freuen: Juliane Köhler, Friederike Ott, Katharina Pichler, Katrin Röver, Genija Rykowa, Marie Seiser, Gunther Eckes, Paul Wolff-Plottegg, Wolfram Rupperti und Lukas Turtur werden mit uns den Abend unter dem Motto "My favourite song" ausklingen lassen.

 

 

Probeneinladung "Eurydice :: Noir Désir"

 

Mit der von den Freunden des Residenztheaters geförderten Inszenierung "Eurydice :: Noir Désir" realisiert das Residenztheater nicht nur ein ganz außergewöhnliches Theaterprojekt, sondern bespielt auch erstmals die normalerweise nicht zugänglichen gotischen Katakomben unter dem Apothekenhof der Residenz. Wir sind zu den Hauptproben am 2. und 3. Dezember 2013 eingeladen, die sehr begrenzten Plätze werden verlost. Startpunkt ist der Comité-Hof im Cuvilliéstheater, es wird jeweils nur ein Zuschauer eingelassen, um festes Schuhwerk wird gebeten. Wir sind schon sehr gespannt!

 

Es spielen: Guntram Brattia, Sibylle Canonica, Hanna Scheibe, Valery Tscheplanowa.
Regie: Bernhard Mikeska
Raum: Maximilian Lindner, Bernhard Mikeska

 

 

Statisterie "Flegeljahre"

 

Für die Wiederaufnahme der „Flegeljahre“ am 29. November 2013 um 20:00 Uhr im Marstall stellt uns der Regisseur Robert Gerloff dankenswerterweise nochmal Plätze auf der Bühne als „Trauergemeinde“ zur Verfügung. Wie nah wir dabei dem Geschehen sind, sehen Sie unter "Impressionen".

 

 

Freunde im Theater: Zement

 

Am 12. November 2013 haben wir nach einem gemeinsamen Besuch der Inszenierung „Zement“ wieder die Gelegenheit, mit Schauspielern und Theatermachern hautnah ins Gespräch zu kommen. Die Dramaturgin Andrea Koschwitz freut sich, uns bereits um 18:15 in der „Bar zu Schönen Aussicht“ zu einer Einführung zu begrüßen. Nach der Vorstellung treffen wir uns dann wie üblich mit Mitwirkenden der Inszenierung in der Theaterkantine!

 

 

Theaterbar

 

Mit der Open-Stage-Veranstaltung „TheaterBar“ bietet das JUNGE RESI regelmäßig die Gelegenheit, sich einmal selbst auf der Bühne auszuprobieren. Kurze, maximal acht Minuten lange Szenen, Songs, Kabarett- oder Kabinettstückchen ... all das ist möglich. Melden Sie sich für die Veranstaltung am 4. November 2013 um 20:00 Uhr im Marstall Café an!

 

 

Generalprobe "Der Sturm"

 

Wir sind zur Generalprobe der Inszenierung "Der Sturm" am Samstag, 19. Oktober 2013 um 19:00 Uhr im Marstall eingeladen.

 

Es spielen: Manfred Zapatka, Jens Atzorn, René Dumont, Arthur Klemt, Franz Pätzold, Guntram Brattia, Gunther Eckes, Miguel Abrantes Ostrowski, Friederike Ott.
Regie: Gísli Örn Garđarsson
Bühne: Börkur Jònsson

 

 

 

 

Fotos:
26.6.14, 12.7.14: Nadja Meissner
13.3.14: Matthias Horn
4.12.13, 11.3.14, 29.4.14, 6.5.14, 11.5.14, 18.5.14: Marianne Franke
12.11.13: Armin Smailovic
19.10.13, 20.7.14: Andreas Pohlmann
alle anderen: Stefan Meissner

Monolog

Dialog

KlassenKasse

Bereits mir 6 Euro können Sie einem Kind aus finanziell benachteiligten Familien einen Theaterbesuch ermöglichen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Freunde des Bayerischen Staatsschauspiels e.V.